Aufhebung Obligatorium für SKN-Hundekurse

20.09.2016

Am 19. September 2016 hat der Nationalrat entschieden, das in der nationalen Tierschutzverordnung vorgeschriebene Hundekurs-Obligatorium (SKN, Sachkundenachweis) aufzuheben. Mit der Inkraftsetzung der geänderten Verordnung ist frühestens per 1. Januar 2017 zu rechnen. Bis zum Termin der Inkraftsetzung der Verordnungsänderungen gilt das aktuelle Recht. 

In einzelnen Kantonen kann es weiterhin obligatorische Kurse geben. Diese basieren auf den kantonalen Hundegesetzen, welche den Aspekt der Sicherheit der Bevölkerung in den Vordergrund stellen, die in die Zuständigkeit der Kantone fällt.

Es gilt festzuhalten, dass nach wie vor ein vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) bewilligtes Konzept für die Ausbildung der Kursleiter und Durchführung der Kurse besteht. Die SKN-Experten Ausbildung ist im Moment die einzige Hundetrainerausbildung mit staatlicher Anerkennung und wird von der SC-Akademie auch im Jahre 2017 angeboten.

Die Kurse sollen auch in Zukunft angeboten und je nach Bedarf oder kantonalen Auflagen mit dem Junghund- oder Erziehungskurs kombiniert werden.

Zurück